Artico erhält Siegerprämie in Höhe von 3.500 Euro

Im Rahmen der Kampagne von FC Bayern Hilfe e.V. und BLSV „Sportliche Helden in der Krise“ wurden von der Jury aus rund 200 eingegangenen Bewerbungen 20 Siegervereinen ausgewählt. Einer der Siegervereine war auch das Artico aus Neumarkt. In Kürze erhält der Verein deshalb eine Siegerprämie in Höhe von 3.500 Euro.

Der Geldregen von 3.500 Euro ist für den Verein ein wahrer Segen. Bei der Bewerbung musste auch angeben werden, was mit dem Preisgeld realisiert werden möchte. Schon lange wünscht sich Heidi Radeck für die Studios große Fernseher für eine Videoanalyse. Wenn sich z.B. die Turner in der Bewegung sehen, fällt es ihnen viel leichter sich zu korrigieren. Aber erstmal steht während der Coronakrise gutes Training und vor allem gesund bleiben im Vordergrund.

Am Samstag, den 18. Juli 2020 von 14:00 bis 15:30 Uhr findet eine virtuelle Preisverleihung statt. Hier werden alle 20 Siegervereine kurz vorgestellt und geehrt. Die virtuelle Preisverleihung wird von BLSV-Geschäftsführer Thomas Kern moderiert. Natürlich werden auch BLSV-Präsident Jörg Ammon sowie der Geschäftsführer des FC Bayern Hilfe e.V., Benjamin Folkmann, zugeschaltet sein. In der kommenden Woche finden hierfür auch Testläufe statt, an denen das ARTICO teilnehmen darf. Corona stellt uns vor neue Herausforderungen. Manchmal bringt dies sogar Freude!

Außergewöhnlichen Aktionen hat sich das ARTICO-Team einfallen lassen um sinnvolles Training auch im Lockdown zu ermöglichen, so z.B. der ARTICO TV. Seit 16. März werden täglich über 20 unterschiedliche online-Kurse der eigenen Trainer übertragen, so dass vor dem eigenen Bildschirm auch zu Hause gesportelt werden kann. Das war ein riesiger Kraftakt.

Erst musste eine Übertragung programmiert und aufgebaut werden. In einer wahnsinnigen Gemeinschaftsleistung aller Lehrer wurden Lehrvideos täglich wieder neu produziert. Gigantische Datenmengen mussten übertragen und schließlich auch gespeichert werden.

Ein neuer Server wurde angeschafft. Aber das Ergebnis war genial und die Übertragung wird mindesten bis zum Ende der Sommerferien aufrechterhalten, damit alle die aus gesundheitlichen Gründen lieber zu Hause bleiben, so am Ball bleiben können.

Viele berichteten, dass bei ihnen der TV ganz viel läuft, weil so ihre Trainer, bekannte Stimmen und Lachen auch während des Shutdowns in ihre Wohnzimmer kamen.

Mit TV-Kursen können gerade Kinder aber nicht ihre eigenen Ideen einbringen, was für sie sehr wichtig ist. Nach dem Motto „We can´t come together, but our ideas can“ wurde nach zusätzlichen Möglichkeiten gesucht. So entstanden acht Gemeinschaftsfilmprojekte. Jeder konnte sich zu bestimmten Themen selber filmen und Jannik und Heidi Radeck schnitten daraus Film-Clips, die richtig Spaß verbreiten.  Zudem gab es individuelle Trainingspläne, Zoomunterricht und ein wöchentliches Fotoshooting.

Jede Woche treffen sich seit dem Lockdown alle Trainer in einem Lehrerzoom und besprechen, wie man den Spagat zwischen größtmöglicher Sicherheit und Spaß und gutem Training hinbekommt.

Einen großen Dank gilt der Stadt Neumarkt, die dem ARTICO zusätzliche Turnhallenzeiten bereitgestellt hat, damit die Gruppen für ein „normales Training“ geteilt werden konnten. Auch dass sie so schnell die Hallen unter Einhaltung der Hygienekonzepte wieder frei gaben, war einfach nur toll.

Für das ARTICO sind aber seine Mitglieder die großen Helden. Als Dankeschön gibt es in den Sommerferien weit über 200 zusätzliche Trainingseinheiten für die Mitglieder, sowie 6 Übungspartys im Gesellschaftstanz und Salsa.

Zudem organisiert das ARTICO für die erste Woche eine Zirkus-Werkstatt und in der zweiten Ferienwoche Ballerinatage für die Vorschulkinder, sowie eine Ballett-Werkstatt für Schulkinder, so dass die Kids auch ganztägig viel Spaß und Bewegung haben können. Die Anmeldung ist auf der homepage www.artico.de unter Aktuelles – Ferienfreizeit 2020.