Bereits zum 19. Mal verlieh der Tourismusverband Neumarkt anlässlich der Schmankerlwochen, die heuer unter dem Motto „Vom Obstkörberl in die Küche stehen“ stehen, die Ehrenschmankerlkochwürde.

Nach mehrfachen Anläufen in den letzten Jahren konnte dieses Jahr aufgrund des regionalen Mottos Landrat Willibald Gailler für diese ehrenvolle Aufgabe gewonnen werden. Gekocht wurde im 4 Sterne Hotel Almhof mit angeschlossenen Landgasthof am Höhenberg.

In seiner Eröffnungsansprache hob Willibald Gailler besonders die Bedeutung der regionalen Marke Juradistel hervor. Unter anderem setzt sich Juradistel für die Partnerschaft von Landwirten, Metzgern, Gastronomen und vielen anderen Partnern aus der Region ein. „Neben Juradistel-Weiderind und Streuobst wird es auch bald den Juradistel-Honig geben“ so Gailler.

Vielen ist die Marke Juradistel auch vom Juradistel Lamm bekannt, das aufgrund seiner hohen Fleischqualität einen ausgezeichneten Ruf weit über den Landkreis Neumarkt genießt.

Im 4-Gängemenü von Willibald Gailler gab es dann auch als Hauptgang Juradistl-Lammrücken im Brotmantel mit Stachelbeeren aus Omas Garten und Wurzelgemüsebündchen mit Cassissoße.

Als Vorspeise gab es Käsesuppe mit Birnen und Speck serviert in einer Brottasse, als Zwischengang Zander mit Süßkartoffelpüree und Johannisbeeren. Allen Gängen gemeinsam ist die überwiegende Verwendung von regionalen Zutaten.

Bevor sich die Jury dann nach dem Hauptgang zur Beratung zurückzog meinte Alois Karl noch „Die Sache sei noch nicht gegessen“. Letztendlich wurde dann aber doch Willibald Gailler einstimmig zum 19. Ehrenschmankerlkoch gewählt.

Der Nachtisch mit Apfeltarte und Kürbiseis rundete dann den rundum genussvollen Abend ab, den man der hervorragenden Küche und dem exzellenten Service des Almhofes rund um Claudia und Georg Lukas zu verdanken hatte.

Die Neumarkter Schmankerlwochen gehen noch bis zum 31. Oktober 2017. Weiter Informationen unter http://www.schmankerlwochen.de/