Das erste Open Air im KiSH – Die Franggn Mafia

-Anzeigen-
-Anzeigen-
-Anzeigen-

Beim Open Air am Samstagabend im KiSH Postbauer-Heng traf mit der Franggn Mafia wieder kurzweilige Fränkische Comedy auf altbekannte Rock-Klassiker der Musikgeschichte.

Die Highlights des Konzerts vom Freitagabend hier im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leadsänger und Textschreiber Huddl (Andreas Hutzler) schaut seinem Umfeld genau aufs Maul und integriert alltägliche Geschichten aus dem wahren Leben kurzweilig und mit viel Humor in bekannte Rock-Klassiker.

Weder die Thermomixfraktion, noch der leidige Zahnarztbesuch oder die immer währenden Diskrepanzen zwischen den Geschlechtern kommen bei den Songs zu kurz.

Bei den fünf Mafiosi treffen über 100 Jahre Bühnenerfahrung aufeinander. Sie wissen worauf es ankommt – Spaß haben und das Publikum mitreißen. Und das gelang Ihnen ohne viel Mühe am vergangenen Samstag beim ersten Open Air Konzert im KiSH.

Zum ausverkauften Konzert kamen rund 170 Gäste aus nah und fern die kräftig mitsangen und mitfeierten.

Ein perfekter langersehnter Abend mit der Franggn Mafia zum Lachen, Spass haben, mitsingen und Freunde treffen.

Impressionen vom Konzert

Die Franggn Mafia sind: Glausi Herrmann – Gitarre, Heini  Spielberger – Keybord, Stephan Hausen – Schlagzeug, Dscherri Norbert Czerwek – Bass, Huddl Andi Hutzler – Xang

Verwandte Artikel