Nach gut zwei Jahren Corona bedingter Zwangspause konnte das KISH den australischen Bluesgitarristen Rob Tognoni zu seinem 20. Auftritt als Gast begrüßen. Seine letzte CD „Catfish Cake“ konnte jetzt endlich dem breiten Publikum vorgestellt werden.

Trotz nicht ganz vollem Haus wegen kurzfristiger krankheitsbedingter Absagen, war die Stimmung bald auf Hochtouren. Erst nach mehreren Zugaben durften Rob Tognoni, Rene Stock (bass) und Chris Schöbben (drums) die Bühne wieder verlassen.

Und wieder einmal: wer nicht dabei war hat ganz bestimmt was verpasst 😊

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden