Fünf neue Unternehmen eröffnen zwischen August und Oktober 2020 in der Klostergasse

Im Rahmen eines „Klostergassen-Spaziergangs“ stellte am Freitagvormittag City-Manager Christian Eisner die verschiedenen, anstehenden Neueröffnungen vor.

Erste Station des Rundgangs war das „Hutmacherkaree“, an der Ecke Klostergasse – Gerichtsgasse, das in seinem weiteren Verlauf direkt an die Hutmachergasse angrenzt.

Restaurant „Cocoon“  öffnet Anfang September

Rechts, Geschäftsführer des „Cocoon“ Son Pran

Der Geschäftsführer des „Cocoon“ Son Pran führte uns durch die Räumlichkeiten seines Restaurants. Auf die zukünftigen Gäste wartet eine japanisch-vietnamesische Küche mit französischem Einschlag. Das Zubereiten der Speisen erfolgt hier nicht im Geheimen, sondern hinter einer großen Glaswand. So können die Gäste die Zubereitung ihres Essens live beim Showcooking miterleben. Und wie oft im Leben scheitern große Dinge oft an Kleinigkeiten. In diesem Fall hängt die Restauranteröffnung an den im Moment nicht vorhandenen WC-Türen.

Das „Cocoon“ gibt es bereits in mehreren bayerischen Städten (Nürnberg, Ingolstadt, Bamberg) und wird dann auch im September in Neumarkt, Klostergasse 6 eröffnen.

Obst- und Gemüsehändler „Hasan“ mit kleinem Café

Hasan Tasyurdu im neuen Teil seines Ladens

Direkt neben dem „Cocoon“ vergrößert der allseits bekannte Obst- und Gemüsehändler „Hasan“ ebenfalls seinen Laden. Hasan Tasyurdu erweitert sein Sortiment um Feinkostprodukte, Käse und Kaffee. Auch ein paar Tische wird es in Zukunft für seine Gäste geben, die Kaffeemaschine für den Espresso zwischendurch  ist auch schon da.

Im weiteren Verlauf führte uns Besitzer und Bauherr Raimund Pürzer zusammen mit seiner Gattin durch das komplett sanierte „Hutmacherkaree“. Rund zwei Jahre dauerten die Bauarbeiten, was daraus entstand kann sich durchaus sehen lassen.

13 Wohneinheiten, 2 Büroflächen und mehrere Gewerbeflächen im Erdgeschoß sind dort im Rahmen der Komplettsanierung entstanden. Auch ein nicht einsehbarer, begrünter Innenhof ist Teil der Anlage. Die Gewerbe- und Wohneinheiten sind bereits alle vermietet.

„Samtige Haut“ eröffnet am 8. Oktober 2020

Inhaberin Sandra Schriewer

Auf derselben Straßenseite, nur 30 Meter weiter Richtung Klostertor eröffnet Sandra Schriewer am 8. Oktober 2020 ihren Laden „Samtige Haut“. Das Angebot umfasst hochwertige Kosmetik und Bio-Produkte. Inhaberin Sandra Schriewer legt besonderen Wert auf qualifizierte und ganzheitliche Beratung. „Wir sind sehr glücklich, diese Ladenfläche gefunden zu haben. Sie ist für uns die perfekte Ergänzung zu unserem Online-Vertrieb“, so Schriewer, die bereits seit vier Jahren erfolgreich mit ihrem Shop im Onlinebusiness unterwegs ist.

„Salon Chocolat“ öffnet im Oktober

Passend zur kommenden kalten Jahreszeit wird in der Klostergasse 15 hinter dem Eiscafé Via Christina ab Anfang Oktober der „Salon Chocolat“ eröffnen.  Wie der Name schon vermuten lässt, wird sich dort alles um die beliebteste Süßigkeit der Deutschen drehen – Schokolade in allen Variationen. Laut der zukünftigen Inhaberin wird es dabei aber nicht bleiben, sondern das Sortiment wird noch auf weitere „leckere Verführungen“ ausgeweitet. Die Regale stehen bereits, lassen wir uns überraschen.

„Matt Optik“ temporär in der Klostergasse

Ein Nachbar von „Samtige Haut“ wird für die nächsten Wochen „Matt Optik“ sein. Durch den Umbau der Hauptfiliale am Oberen Markt ist das Unternehmen in die Klostergasse 9 gezogen. Seit heute begrüßt man dort übergangsweise die Kunden. Am 10. Oktober soll laut Filialleiterin, Frau Meier, der Umbau am Oberen Markt abgeschlossen sein.

Praxis für Psychotherapie

Nicht nur für ein paar Wochen, sondern als Dauereinrichtung wird sich Herr Dipl.-Psych. Georg Huwer mit einer Praxis in der Klostergasse 16 niederlassen. Herr Huwer führt seit 2001 eine eigene Praxis für Psychotherapie in Lübeck und verlegt nun seinen Lebensmittelpunkt nach Bayern. Die Eröffnung seiner Praxis in Neumarkt ist für 15. Oktober geplant.

Impressionen aus der Klostergasse