Alte Tradition ist zurück

Eine alte Tradition ist zurück: Die große Sonnwendfeier des Alpenvereins findet nach zwei Jahren Corona-Pause am Samstag, 25. Juni, wieder am Grassahof statt. Um 17 Uhr startet das Ereignis mit einer Bergmesse, die von der Dorfmusik Seligenporten begleitet wird. Anschließend gibt es von den Musikern noch ein Standkonzert.

Beim gemütlichen Beisammensein mit musikalischer Begleitung ebenfalls von der Dorfmusik Seligenporten kann sich Jung und Alt zusammensetzen und gemütlich plaudern. Natürlich ist für Verpflegung bestens gesorgt: Es gibt Kaffee und Kuchen, einen Grillstand mit Würstl und Steaks sowie eine Käsebude. Selbstverständlich steht auch eine Weinbude und ein Bierausschank mit Gansbräu-Bier am Grassahof, wo zum Einbruch der Dunkelheit ein großes Sonnwendfeuer hell lodern wird. Später spielen verschiedene Vereinsmitglieder Gitarre, Quetschn und Zitter.

Für alle, die sich vorher ein bisschen bewegen möchten, startet der Fußmarsch zum Grassahof um 15 Uhr an der Sturmwiese. Die Gehzeit beträgt etwa 1,5 Stunden.

Auch für die Kinder wird es nicht langweilig, denn das Spielmobil des KJR wird auf dem Grassahof sein.

Und natürlich sind helfende Hände immer gern gesehen. Wer ein wenig Zeit zu helfen hat – ob vorher, während der Feier oder nachher – sollte sich in der Geschäftsstelle des Alpenvereins melden, am besten per Mail (info@alpenverein-neumarkt.de).