Kunst aus der Steckdose

43
Kunst aus der Steckdose

Im Kunstraum Klostertor stellt ab dem 5. Juli der in Kastl lebende Künstler Stefan Stock unter dem Titel „Kunst aus der Steckdose“ seine Licht-Kunst-Objekte aus.

Der Ausgangspunkt seiner Arbeiten findet sich auf Schrottplätzen, bei Altwarenhändlern oder auf dem Recyclinghof. Die Bandbreite der Materialien reicht von einfachen Blechgehäusen und Rohren bis zu kompletten Schaltschränken. Diese Fundstücke werden in ihre Einzelteile zerlegt und anschließend zu neuen Objekten, die in ihrer Funktion nichts mehr mit ihrer Ausgangsbestimmung gemein haben, zusammengefügt.

Dabei entstehen „Skulpturen“ die ihren Sinn in der Freiheit vom üblichen Gebrauchszweck haben. Eine zentrale Rolle spielt das elektrische Licht in seinen vielen Erscheinungsformen. Durch das Licht erhalten die Objekte eine zweite Funktion als „Leuchtsignale“, so dass man hier auch von echtem „Upcycling“ sprechen kann.

Vernissage Freitag, 5.7., 19:00Uhr.

Ausstellungsdauer ist vom 6.7. bis zum 10.8. 2019, Öffnungszeiten sind jeweils Freitag 14 – 18 Uhr und Samstag 10 – 14 Uhr.