Ab 29. Mai ist Frühlingsfest in Neumarkt

165

IIn Kürze startet das diesjährige Neumarkter Frühlingsfest. Vom 29. Mai bis 02. Juni wartet dabei wieder eine Vielzahl an Schau- und Fahrgeschäften wie z.B. Auto-Skooter, Happy Traveller, Dschungel-Train, Tropical Trip, Playball oder Remmi Demmi auf die Besucher.

Dazu gibt es wie immer viele kulinarische Angebote und ein reichhaltiges Musikprogramm. Wie gewohnt stehen auch viele zusätzliche Angebote und Veranstaltungen auf dem Programm. Seit vielen Jahren fester Bestandteil sind am Samstag und Sonntag die Ausstellung zur Land- und Forstwirtschaft, die bereits zum 16. Mal stattfindet, und die 3. Sportausstellung „Fit in Neumarkt“. Auch das Schafkopfrennen am Samstag sowie die Tierschau mit Streichelzoo und das Eselrennen am Sonntag sind gesetzte Programmpunkte.

Programmflyer

Hochfeuerwerk am Samstag

Neu sind ein Fußballspiel mit der Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg gegen eine Landkreisauswahl und ein Gottesdienst am Feiertag Christi Himmelfahrt sowie am Samstag ein großes Hochfeuerwerk. Damit man bei der Fülle an Möglichkeiten und Angeboten den Überblick behält, gibt es einen Flyer, der alles zusammenfasst.

Das 43. Neumarkter Frühlingsfest dauert vom 29.05. bis 02.06. Der Festbetrieb beginnt am Eröffnungstag schon am frühen Abend. Oberbürgermeister Thomas Thumann wird um 19.15 Uhr symbolisch das erste Fass anzapfen und damit das Frühlingsfest offiziell eröffnen. Wie gewohnt wird in der Großen Jurahalle und im Biergarten der Bewirtungsbereich sein, es wird auch entlang der Großen Jurahalle und beim Brunnen wieder den erweiterten Biergarten geben.

Die Getränke liefernde Brauerei für das Frühlingsfest ist die Neumarkter Glossnerbräu. Der Preis für den Liter Festbier liegt bei 7,90 Euro. Der seit über 30 Jahren als Festwirt fungierende Albert Zollbrecht hat wieder attraktive Kapellen und Bands verpflichtet. Am Mittwochabend spielen „Gipfelstürmer“, am Donnerstag („Vatertag“) ab 12 Uhr die Band „D‘Wirtshausmusi“ im Biergarten und ab 17 Uhr „Klostergold“ in der Großen Jurahalle. Am Freitag wird nach dem Familiennachmittag mit halben Eintrittspreisen ab 19 Uhr die „Eslarner Showband“ spielen, am Samstag gibt es ab 11 Uhr im Biergarten Musik vom „Quetsch’n Leo“ und am Abend ab 19 Uhr die „BEST-OF-BAND“ in der Halle. Am Sonntag ab 12 Uhr gibt es Musikeinlagen im Biergarten mit der „WERKSTOD – MUSE“ und ab 16 Uhr treten die „PFALZGRAFEN“ in der Großen Jurahalle auf.

Frühlingsfest- und Sportaustellung – Schafkopfrennen

Am Samstag, 01. Juni startet um 11 Uhr die 16. Frühlingsfest-Ausstellung. Sie umfasst auf rund 4.500 Quadratmetern eine Präsentation mit Land- und Forsttechnik sowie Geräten für Haus und Garten und dauert bis einschließlich Sonntag. An beiden Tagen werden auch Oldtimertraktoren von den Oldtimerfreunden Batzhausen präsentiert. Ebenfalls am Samstag und Sonntag findet in der Kleinen Jurahalle die 3. Sportausstellung „Fit in Neumarkt“ statt. Dort zeigen an 27 Ständen Sportvereine und Firmen aus der Fitnessbrache ein breites Spektrum an Sportangeboten, zudem gibt es verteilt an den beiden Tagen insgesamt 20 Aufführungen auf der Aktionsfläche.

Ein großer Erfolg in den letzten Jahren ist das Schafkopfrennen gewesen. Dieses wird auch heuer wieder am Samstag um 13.30 Uhr in der Großen Jurahalle stattfinden. Dabei gibt es wieder attraktive Geld- und Sachpreise zu gewinnen.

Eselrennen und Tierschau

Am Sonntag findet wie gewohnt die Tierschau mit dem Streichelzoo hinter der Kleinen Jurahalle statt, bei der die vielfältige Tierwelt der heimischen Landwirtschaft zu sehen ist. Traditionell startet am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr das Eselrennen, bei dem die Gruppen aus jeweils vier Personen versuchen, ihren Esel in einem Staffellauf als ersten über die Ziellinie zu führen.

Gruppen die sich hierfür noch anmelden wollen, können dies beim Hauptamt der Stadt unter Tel. 09181/255-2058 oder per Mail unter theresa.meyer@neumarkt.de tun.

Familiennachmittag am Freitag

Der Familiennachmittag beim Frühlingsfest findet am Freitag, 31. Mai von 14 bis 19 Uhr statt. Er bietet halbe Preise an den Fahrgeschäften.