Jazz & Blues Open Wendelstein mit Lisa Stansfield

39
Lisa Stansfield © earMUSIC Ian Devaney
Lisa Stansfield © earMUSIC Ian Devaney

Jazz & Blues Open Wendelstein

Nach dem großen Jubiläumsfestival im vergangenen Jahr lädt der Markt Wendelstein auch 2019 wieder zum Jazz & Blues Open ein.

Lisa Stansfield & Judth Hill

Gleich am ersten Festivaltag startet der Freitag, 26. April 2019 mit absoluter Frauenpower: Lisa Stansfield ist zu Gast in der Eventhalle. Die Soul-Ikone hat im vergangenen Jahr Ihr neues Album “Deeper” veröffentlicht. Im Vorfeld machte sie schon mit dem Song “Everything” Vorfreude auf ihr jüngstes Album. Funkiger Groove, Soul und Lisas unvergleichliche Stimme sind heute – wie vor 30 Jahren – einzigartig.

Bevor sie die Bühne betritt, eröffnet Judth Hill das Festival. Ihre Musik wird dem US-amerikanischen Pop und R&B zugeordnet Das Rolling Stone Magazin lobte sie für ihren „herausragenden Powerhouse-Gesang. Als sie auf der Gedenkfeier von Michael Jackson vor einem Millionenpublikum „Heal the world“ sang, wurde sie von einer Welle der Aufmerksamkeit überrollt, die die Background-Sängerin bis dahin nicht kannte.

Manu Dibango & Stanley Clarke

Manu Dibango und Stanley Clarke – zwei internationale Stars der Jazzszene – kommen am Samstag, den 27. April 2019 nach Wendelstein. Für die Musik des afrikanischen Pop-Patriarchen Manu Dibango gibt es keine Stil-Schublade. Der Multiinstrumentalist aus Kamerun, pfeift auf museumsreife ethnische Reinheit und mischt zusammen, was zwischen New York, der Karibik und Afrika die Menschen zum Tanzen bringt. 2019 wird Manu Dibango 85 Jahre alt und blickt auf 60 Jahre Bühnenerfahrung zurück.

Der 4fache Grammy-Gewinner Stanley Clarke, lebende Fusion-Legende und einer der wichtigsten Jazz-Musiker der letzten vier Jahrzehnte, steht für vieles, was den Jazz-Rock der letzten 45 Jahre berühmt gemacht hat: die Emanzipation des Bassspiels, die Virtuosität auch auf dem E-Bass, die Verschmelzung von Pop und Jazz, Latinmusic und Jazz und die Parallelität von Kontrabass und E-Bass.

Tom Gaebel & His Orchestra

Der Sonntag, 28. April 2019 gehört Tom Gaebel & His Orchestra. Sänger, Bandleader, Entertainer – Tom Gaebel gilt als einer der führenden Vocalisten und als der letzte echte Gentleman auf den großen Bühnen der Republik. Von der Kritik als musikalisches Phänomen geadelt, verehren und lieben ihn seine Fans treffend als “Dr. Swing”. Der mittlerweile 7fache Jazz-Award-Gewinner gastiert mit seiner 12köpfigen Bigband in der Eventhalle und erinnert an die „Goldene Zeit“ des Swing und Easy Listening.

Zydeco Annie + Swamp Cats

Für die Zydeco-Fans öffnet die Jegelscheune am Sonntagvormittag die Türen. Zydeco Annie + Swamp Cats werden gemeinsam mit Helt Oncale den Spirit von New Orleans ins Haus holen.

Jazzchor Singin‘ Off Beats

Nach diesem fulminanten Wochenende findet am Montag das inzwischen traditionelle Kirchenkonzert in St. Nikolaus statt. Der Nürnberger Jazzchor Singin‘ Off Beats steht für junge und innovative Chormusik aus der Region. Die außergewöhnlichen Arrangements, die einzigartigen Stimmen der Solisten und die spritzige Lebens-, Sing-, Tanz- und Bühnenfreude des gesamten Chors sind es, die ein Konzert der mehrfach preisgekrönten Singin’ Off Beats zum unvergesslichen Event werden lassen.

Roberto Di Gioia’s WEB WEB, Tuija Komi Quartett und das Joel Havea Trio

Am Dienstag finden dann zeitgleich drei kleine aber feine Konzerte statt. Roberto Di Gioia’s WEB WEB (Jegelscheune), das Tuija Komi Quartett (Casa de La Trova) und das Joel Havea Trio (Jugendtreff downstairs) spannen den Bogen von Jazz zu Swing und Soul. An diesem Abend dürfte jeder Besucher das passende Konzert für seinen Musikgeschmack finden.

Open-Air am 1.Mai im Wendelsteiner Altort

Besonders am 1. Mai, dem traditionellen Open-Air-Tag, steht der Wendelsteiner Altort unter dem Zeichen der Musik. Für die Besucher heißt das einen Tag lang Konzerte unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt zu genießen.

The Mojo Six

Um 12 Uhr mittags eröffnet The Mojo Six. Dahinter verbergen sich Musiker wie Stephan Holstein, Walter Bittner und Josef Holzhauser – die alle bereits mehrfach in Wendelstein zu Gast waren und dem Publikum bestens bekannt sind. Sie stehen für traditionellen Blues und Boogie Woogie.

Charles Pasi

Mit seiner rauen Blues-Stimme und Mundharmonika in der Hand erobert Charles Pasi die Welt des Blues und Jazz: ein verführerischer Groove von schwindelerregender Leichtigkeit. Spielerische Frische bringt der junge Franzose in den alten Sound der Blues-Harp und kombiniert ihn gekonnt mit Rock, Soul und Jazz. Er wird um 14 Uhr im Altort auftreten. Dieses Konzert sollte man sich nicht entgehen lassen.

Pho Queue

Zum Schluss des Open-Air-Tages entzündet die Münchner Formation Pho Queue noch ein musikalisches Feuerwerk. Pho Queue hauchen dem Disco-Funk der 70er-Jahre eine zeitgenössische Note ein – niemand verbindet grade so clever Oldschool-Funk à la Earth Wind & Fire mit aktuellem elektronischen R’n’B.

Tim Allhof Quintett

Den Abend des 1. Mai beschließt in der Jegelscheune das Tim Allhoff Quintett. Der Echo-Preisträger Allhoff wird mit seinem exzellent besetzten Quintett sein neues Album „Lepus“ vorstellen.

Das ausführliche Programm ist unter www.jazzandbluesopen.de zu finden.

Tickets für alle Veranstaltungen gibt es ab sofort bei reservix.de und allen Vorverkaufsstellen.