Kabarettist Mäc Härder zu Gast beim Architekturfest im Maybach Museum

229
Gudrun Berschneider, Johannes Berschneider und Christine Degenhart beim Architekturfest 2018
Gudrun Berschneider, Johannes Berschneider und Christine Degenhart beim Architekturfest 2018

Architekturfest zum 100. Vortag der Veranstaltungsreihe „Architektur & Baukultur“

Dass Architekt Johannes Berschneider nicht nur architektonische Meilensteine in Neumarkt setzt, sondern auch ein guter Partyveranstalter ist, zeigte sich wieder am vergangenen Samstag.

Grund zum Feiern gab es genug. Johannes Berschneider veranstaltet seit 2001 in Neumarkt die Vortragsreihe „Architektur & Baukultur“ in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Architekten.

Am vergangenen Mittwoch gab es den 100. Vortrag dieser Veranstaltungsreihe im Museum für historische Maybach Fahrzeuge zu hören.

Unter dem Motto „COULD SHOULD WOULD“ präsentierte Jürgen Mayer H. die Projekte von J. Mayer.H und Partner Architekten aus Berlin.

Musikalisch eingeläutet wurde der Samstagabend von der Band „Lucia e i diamanti vergini“ mit zahlreichen Italo-Pop Hits der stimmlich sehr präsenten Frontfrau und Südtirolerin Lucia Kastlunger.

Danach gab es Grußworte von Christine Degenhart, der Präsidentin der Bayerischen Architektenkammer. MdL Albert Füracker blies im Rahmen seiner Ansprache zusammen mit Johannes Berschneider – als Zeichen weiterer guter Zusammenarbeit – einen „Partner Ballon“ auf. Den Abschluss bildete Oberbürgermeister Thomas Thumann mit einer betont kurzen Rede, bevor es dann hieß „Bühne frei“ für den Bamberger Kabarettisten Mäc Härder.

Mäc Härder im Maybach Museum Neumarkt

Nach Mäc Härder wurde dann die Tanzfläche eröffnet. „Lucia e i diamanti vergini“ spielte bunt gemischte Hits aller Genre. Neben Lucia Kastlunger war auch John Marshall zu hören, der für die englischen Lieder zuständig war.

Insgesamt ein gelungenes Architekturfest, bei dem noch bis spät in die Nacht getanzt und gefeiert wurde.