Rob Tognoni im KISH Postbauer-Heng

95
Rob Tognoni im KISH Postbauer-Heng

Der tasmanische Teufel Rob Tognoni spielte am letzten Samstag im KISH in Postbauer-Heng. Dass man bei der Kartenbestellung schnell sein muss, ist schon lange kein Geheimnis mehr und zeigte auch das ausverkaufte KISH.

Mit seiner neuen Band stellte er hauptsächlich die Songs seiner neuen CD „Casino Placebo“ vor. Dass Rob Tognoni Spaß an seinem Auftritt und Gitarre spielen hat war unverkennbar. Mit seinem unverwechselbaren, energiegeladenen Stil infizierte er sofort das Publikum. Fasziniert von der einmaligen Fingerfertigkeit und Geschwindigkeit in der er seine Gitarre bearbeitete, wurden bei so manchem Gast die Augen groß.

Auch das Zusammenspiel zwischen Rob Tognoni und seinem Bassisten harmonierte perfekt. Und so waren sich beide für keinen Blödsinn zu schade und verursachten so manchen Lacher im Publikum. Die Übergänge von Song zu Song waren fließend und ließen kaum Zeit zum Applaudieren. Dafür war der Schlussapplaus dann umso mächtiger und die Zugabe fiel dementsprechend lang aus. Wer nicht dabei war, hat ein wirklich geniales Konzert verpasst.[divider]